Diana's Blog

Vom Ende der Dunkelheit

04. März 2019

Wieder und wieder bin ich davon überzeugt, dass es unglaublich viele kreative und talentierte Menschen gibt. Mit jeder neuen Ausstellung entdecke ich eine neue Facette der Kunst. Es scheint immer, dass bereits so viel erfunden wurde und so viele Fotos gemacht wurden, dass es nichts mehr gibt, was überraschen kann. Aber dann kommt doch noch etwas Besonderes! Und immer wieder gibt es jemand, der die Sachen von einer außergewöhnlichen Seite zeigen kann.

Ich denke, dass genau das für einen Künstler das Wichtigste ist: die Welt aus einer anderen Perspektive zu betrachten und den Menschen die gleiche Gelegenheit zu geben, sie durch seine Arbeiten zu bewundern.

Volker Crone ist einer von diesen talentierten Menschen. Glücklicherweise kann man seine Bilder auch in Einbeck anschauen. Es geht um Menschen, Umwelt und künstliches Licht.

„Licht glaubt, dass es schneller ist als alles andere, aber das ist falsch. Ganz gleich, wie schnell das Licht sich ausbreitet, die Dunkelheit war immer zuerst da und erwartet es bereits.“, wurde zur Ausstellungeröffnung zitiert und diese Wörter von Terry Pratchett ergänzen das Bildmotiv richtig gut.

Ihr habt noch die Möglichkeit am 21. März im Biotechnikum der KWS SAAT SE alles anzuschauen! ;-)