PS.SPEICHER Rad PS.SPEICHER Rad PS.SPEICHER Rad

Aktuelle Neuigkeiten

zurück 01. April 2021

Übergabe Fußball-Weltmeister-Truck von 2014 als Leihgabe

Ein besonderes Stück Geschichte: KRONE Nutzfahrzeug Gruppe leiht dem PS.SPEICHER den offiziellen Fußball-Weltmeister-Truck von 2014

Der PS.SPEICHER in Einbeck beherbergt viele Fahrzeuge mit bedeutender Geschichte. Jetzt kommt ein besonderes dazu: Das Fahrzeugwerk Bernard Krone GmbH & Co. KG aus Werlte im Emsland leiht Niedersachsens Oldtimermuseum bis auf weiteres den „WM-Liner“, mit dem die deutsche Fußballnationalmannschaft im Jahr 2014 den 4. deutschen Weltmeistertitel feierte. Dr. Stefan Binnewies, Vorstand der Bernard KRONE Holding SE & Co. KG, und Gero Schulze Isfort, Geschäftsführer der Krone Beteiligungs-GmbH übergaben das besondere Fahrzeug nun dem PS.SPEICHER.

Der Hersteller von Lkw-Anhängern und Sattelaufliegern fertigte den „WM-Liner“ 2014 in nur vier Tagen. Auf dem Auflieger fuhren die frisch gekürten Weltmeister nach ihrer Rückkehr aus Brasilien durch Berlin. Die Geschichten der Produktion sind legendär und der Auflieger ein wahres Kunstwerk.

Als Basis dient ein Kühlauflieger („Cool Liner“), den 25 KRONE-Mitarbeiter in Rekordzeit umbauten: Unter anderem trennen sie das Dach ab, setzten einen neuen Zwischenboden ein und schweißten sichere Stahltreppen an die Plattform. Das Wagnis bei dem Projekt war, dass die Arbeiten bereits vor dem Gewinn des Weltmeisterpokals starten mussten.

Zusammen mit einem Mercedes-Benz Actros 1863 LS Gigaspace bildet der Auflieger das Gespann, das viele Zuschauer aus dem Fernsehen oder von Bildern aus der Zeitung kennen. Soweit sie am 15. Juli 2014 nicht selbst Zeuge des Schauspiels am Brandenburger Tor waren. Fast zum selben Zeitpunkt öffnete übrigens der PS.SPEICHER seine Tore. So verbindet sich mit dem Fahrzeug und dem Jahr 2014 eine doppelte Erinnerung.

KRONE überlässt dieses Fahrzeug nun dem PS.SPEICHER als temporäre Leihgabe. Während des Sommers steht der Auflieger im PS.Depot Lkw + Bus sowie zeitweise am PS.SPEICHER. Der Zugang zur „Weltmeister-Plattform“ ist nicht nur möglich, sondern auch gewünscht.