Schulprogramm "Laufbürste"

Geeignet ab Klassenstufe 4

 

Wie sehen Räder von verschiedenen Fahrzeuge aus? Wie werden die Räder bewegt? Welche Antriebe gibt es?

Neben den handwerklichen Fähigkeiten wird bei diesem Programm vor allem auch die Teamfähigkeit gefördert und ein Gemeinschaftsprodukt für die gesamte Klasse erarbeitet.

Zu diesen Fragen lernen die Schulklassen in der Hauptausstellung verschiedene Räder und Antriebe kennen. Von den einfachen Holzspeichen mit Eisenreifen bis hin zu motorgetriebenen Stahlfelgen mit luftgefüllten Reifen sehen sie Beispiele in der Ausstellung. Sie erkennen die unterschiedlichen Motoren und diskutieren Vor- und Nachteile der Benzin-, Elektro-, und Dampfmaschinen.

Beim anschließenden Bau der Laufbürsten wird der einfache Stromkreis mit Schalterunterbrechung vermittelt. Die Kinder lernen dabei den Umgang mit einer Heißklebepistole und Drähte von der Isolierung zu befreien, um Kontaktmöglichkeiten zu erhalten. Vor allem die Teamfähigkeit wird geschult, da es sich am besten zu zweit arbeiten lässt.

Um anschließend ein Gruppenbild zu erstellen, wird die Bürste leicht in verdünnte Farbe getaucht. Die Schüler und Schülerinnen lassen damit zusammen ein mehrfarbiges Bild entstehen, das im Klassenraum als Gemeinschaftsprodukt aufgehängt werden kann.