top of page

Andreas Pröve: Abenteuer Orient - Persien




Mit seiner ironischen, humorvollen und witzigen Art hat uns Andreas Pröve am 20. Oktober 2023 durch den Iran geführt und uns bei manchen Themen natürlich auch etwas nachdenklich werden lassen. Wir waren auf den Spuren von Zarathustra, erhielten Einblicke in das Leben der letzten Nomaden, in Zelte und Lehmhütten. Er hat uns vom pulsierenden Leben in Teheran erzählt und dass die Wüste Lut praktisch im Meer endet, dort extreme Trockenheit und Hitze herrschen und somit die Fahrt auf der ‚Autobahn‘ entlang des Persischen Golfs extrem schweißtreibend war und sehr viel Ausdauer und noch mehr Willenskraft benötigt, um dieser Tristesse etwas abzugewinnen.


Interessant war auch zu erfahren, womit ein Rollstuhlfahrer auf Reisen regelmäßig zu kämpfen hat und dass für Andreas Pröve Probleme dazu da sind, um gemeistert zu werden. Dies hat er uns direkt an seinem umgebauten Rollstuhl vorgeführt. Die ewig platten Reifen waren für ihn ein wahres Problem, für das er eine Lösung finden musste. Geflickt waren sie schnell, jedoch ist es eine ungeheure Arbeit, vom Boden wieder in den Rollstuhl zu kommen. Pröve begab sich in seine Werkstatt und machte sich daran, eine Lösung zu finden. Heute ist sein Rollstuhl mit zwei Mini-Wagenhebern und kleinen Laufrollen ausgestattet. Er kann nun seinen Rollstuhl auf diese ‚Wagenheberkonstruktion‘ stellen und seitlich die großen Räder, natürlich super leichte Sonderanfertigungen aus Karbon, abnehmen und reparieren. Dieses System hilft ihm dann auch im Flugzeug, da er dort die großen Räder abmontieren und mit dem Rollstuhl auf den kleinen Rollen durch den Gang fahren kann und folglich nicht auf Hilfe angewiesen ist.


Seit seiner ersten Rollstuhlreise sind nun mehr als 40 Jahre vergangen. Über seine Reisen hat er Bücher und Bildbände veröffentlicht, die auch schon in der Spiegel-Bestsellerliste auftauchten. Sein aktuelles Projekt ist eine Zusammenfassung all seiner bisherigen Reisen in Wort und Bild. Wir sind gespannt und freuen uns auf ein Wiedersehen mit Andreas Pröve hier in Einbeck bei den FörderFreunden im PS.SPEICHER.

Коментарі


bottom of page