top of page

22.11.2024 / Dr. Jochen Tholen: Borgward – Schussfahrt in den Konkurs

"Bremen – Borgward, Borgward – Bremen, das war eins" Dieses Zitat des zur Zeit der Borgward-Krise 1960/61 tätigen ersten Bevollmächtigten der IG Metall Bremen kennzeichnet die enorme Bedeutung der 1961 in Konkurs gegangenen Borgward Gruppe für die Wirtschaft und Beschäftigung in Bremen: Borgward war das größte Industrieunternehmen im Bundesland Bremen, Borgward war der größte (private) Steuerzahler Bremens, in der Borgward Gruppe arbeiteten 1960 rund 22.700 Menschen.


Viele Fragen, u.a. nach dem Schicksal der entlassenen Borgward Beschäftigten, werden auf der Grundlage einer umfassenden empirischen Studie aus den 1980er Jahren untersucht, wobei nicht nur zahlreiche, damals noch lebende Zeitzeugen befragt wurden, sondern auch die bis heute nicht freigegebenen Borgward Akten des Bremer Senats ausgewertet werden konnten.


Dr. Jochen Tholen ist Ökonom und Soziologe. Neben seinem wissenschaftlichen Interesse am "Fall Borgward" hat er auch ein persönliches: Sein Vater kaufte Ende der 1950 Jahre einen Lloyd Kombi, 13 PS, 2-Takter, unten Stahl, oben Holz mit Linoleum Überzug. Mit dem fuhr die gesamte Familie in den Zelturlaub (Schweiz, Österreich, Dänemark, natürlich (West)Deutschland).


Der Eintritt kostet 10,- €; FörderFreunde haben freien Zugang. Tickets gibt es online im Vorverkauf (klick hier), im PS.SPEICHER oder an der Abendkasse.


"Bremen – Borgward, Borgward – Bremen, das war eins"
Dr. Jochen Tholen über die Ursachen dieses Niedergangs der Borgward-Gruppe

Comments


bottom of page