top of page

19.04.2024 / BMW Isetta – Die Entstehung des Marketings und ein kleines Auto, das nie ein Auto sein sollte

Bei diesem Abendvortrag geht es um ein kleines, aber deshalb nicht weniger spannendes Automobil: Die BMW Isetta. Der Münchner Autobauer baute sie von 1955 bis 1962 - und stellte in dieser Zeit das dar, was man heute wohl einen „Hype“ nennen würde.


Birte Krüger über das Marketing und den Hype zur BMW Isetta
BMW Isetta - Ein kleines Auto, das nie ein Auto sein sollte

Birte Krüger hat sich in ihrer Bachelorarbeit mit genau diesem Hype beschäftigt und kann nach umfangreichen Recherchen im BMW-Archiv Einblicke in die Geschichte des Unternehmens geben. Warum entschied sich BMW, die ungewöhnliche Isetta in die Produktpalette aufzunehmen? Welches Produktbild wollte BMW seinen Kunden von der Isetta vermitteln? Wie funktionierte "Marketing" in den 1950er Jahren überhaupt? Diese und viele weitere Fragen werden in dem Vortrag behandelt. Darüber hinaus werden Original-Werbebilder aus den Beständen des BMW-Archivs gezeigt. So lernt man nicht nur die Isetta und BMW besser kennen, sondern lässt auch das Deutschland der 1950er Jahre Revue passieren.


Birte Krüger absolvierte ihr Abitur 2018 in Hannover und studierte anschließend Geschichte und Kulturwissenschaften an der Heinric h-Heine-Universität Düsseldorf. Neben ihrem Studium arbeitete sie in verschiedenen Positionen an der Universität Düsseldorf, unter anderem im Arbeitsbereich Wirtschaftsgeschichte. 2023 schloss sie ihr Bachelorstudium mit einer Bachelorarbeit über die Werbung für die BMW Isetta erfolgreich ab.


Der Eintritt kostet 10,- €; FörderFreunde haben freien Zugang. Tickets gibt es online im Vorverkauf (klick hier), im PS.SPEICHER oder an der Abendkasse.

Comments


bottom of page